GRÜNDER JAHRE

In der über 150 jährigen Geschichte  begründen viele äussere Einflüsse die heutige Gestalt des Unternehmens. Angefangen bei den Gründern der Seidenweberei bis zu den Gründern der heutigen Betriebe, die als autonome Mieter on den Gebäuden der MSA (früher: Mechanische Seidenweberei Adliswil) eine eigene Gründerzeit erleben.


 GRÜNDER ZEIT

Um die Zusammenhänge von damals und heute etwas darzustellen, bedarf es einen Blick in die Vergangenheit. Die Geschichte unserer Unternehmung geht auf die Gründung der Mechanischen Seidenstoffweberei in Adliswil zurück. 1862 taten sich einige Zürcher Geschäftsleute zusammen und sicherten sich ein Grundstück in der Geroldsrüti (heutiger Standort der MSA). sie begannen mit der mechanischen Weberei von Seidenstoffen. Die Seide wurde damals gefärbt und gesponnen bezogen, auf Spulen gebracht und in der Zettlerei und Spulerei weiterverarbeitet. An den Webstühlen kamen Zettel und Schiffchen wieder zusammen und wurden zu hochwertigen Seidenstoffen gewoben. Zürich war damals neben Mailand und Lyon eine der bedeutendsten Seidenwebmetropolen in Europa. Der Standort Adliswil erwies sich mit der Wasserkraft spendenden Sihl als ideal, leistete sie doch die notwendige Kraft für die Transmissionen. Auch für die Gas-Beleuchtungen war die MSA Selbstversorgerin und bis ins Jahr 1975 produzierte sie ihre elektrische Energie selbst. Die Weberei wuchs unter der kreativen und innovativen Führung zu einem florierenden Unternehmen. In der Hochblüte waren in Adliswil bis zu 1200 Webstühle in Betrieb und die Stoffe waren zu jener Zeit von unübertroffener Qualität. Anfangs der zwanziger Jahre wurde dien Geschäftslage deutlich schlechter. Einerseits musste bereits bestellte  und produzierte Ware, die nicht abgenommen wurde, zu einem Schleuderpreis verkauft werden. Anderseits verpasste man den richtigen Zeitpunkt, um auf die Produktion von Kunstseide umzustellen. Anfangs der Dreissiger Jahre wurde der Betrieb schliesslich eingestellt. Die weiterhin bestehende MSA verwandelte sich nach der Einstellung der Produktion in eine Verwaltung, welche die der AG gehörenden Gebäude an verschiedenste Unternehmer "bedarfsweise" vermietete.

mehr...


GRÜNDER GEDANKEN

Damit war die Erhaltung der heute unter Denkmalschutz stehenden Gebäude gesichert. Seit Einstellung der Produktion war es die Idee der MSA, die bestehenden Gebäude zu einem lebendigen Ort für das klein- und mittelständische Gewerbe und vermehrt für Dienstleistungsbetriebe  zu entwickeln. So werden die Mieter auch heute noch sorgfältig ausgesucht, damit neben einer ausgewogene Zusammensetzung auch Raum und Gegebenheiten geschaffen sind, die es Unternehmen ermöglichen, sich frei und ungebunden zu entwickeln.

MSA IMMOBILIEN AG 044 710 62 01